FP Finanzpartner Daniel Ziesche | +49 8084 5030945 | daniel.ziesche@fp-finanzpartner.de

Auf Kurs –
mit Ihrem Finanzpartner Daniel Ziesche

aus Moosen


Ihr sicherer Reisebegleiter

Die Sommermonate sind in Sicht und damit auch jene Zeit, in der die meisten Menschen ihren großen Jahresurlaub planen. Eventuell ist er auch schon gebucht und die Vorfreude steigt. Bevor es jedoch in die weite Ferne geht, sollte unbedingt der Kranken­ver­si­che­rungsschutz geprüft werden. Denn je nach Zielland muss ein Teil oder sogar die komplette Arztrechnung privat gezahlt werden. Ist dann ein Tag im Krankenhaus oder sogar ein medizinischer Rücktransport notwendig, stehen schnell mehrere tausend Euro auf der Rechnung

Nach Angaben des ADAC kostet ein Rücktransport per Ambulanzflug innerhalb Europas bereits rund 25.000 Euro. Aus den USA, Südostasien oder Australien verdoppeln sich die Beträge schnell. Das sprengt meist nicht nur die aktuelle Urlaubskasse, sondern gefährdet auch die gesamte finanzielle Situation.

Angesichts des hohen Kostenrisikos ist eine Auslandskrankenversicherung für jeden Urlaub außerhalb der Grenzen Deutschlands empfehlenswert. Gegen einen geringen Beitrag sind wichtige Leistungen abgedeckt und der Urlaub kann gelassen angetreten werden.  

Wie und wo zahlt die gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung?
Die gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung (GKV) übernimmt die Kosten in EU-Ländern, Island, Norwegen, Liechtenstein, Schweiz und in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. 
Aber: Jedoch nur im Umfang jener Leistungen, wie sie ein Bürger des Urlaubslandes von der dortigen Kranken­ver­si­che­rung bekommen würde. Da der gesetzliche Leistungsumfang oft deutlich geringer ist als in Deutschland und viele Leistungen privat bezahlt werden müssen, bleibt der Schutz der GKV auch im Ausland insgesamt gering. Zudem übernimmt sie keine privat gezahlten Arzt- oder Behandlungsleistungen.

Wichtige Leistungen einer Auslandskrankenversicherung (je nach Tarif)

  • Kostenübernahme für medizinische Behandlungen weltweit
  • Kranken-Rücktransport nach Hause
  • Ambulanter/ stationärer Transport zum nächsten Krankenhaus
  • Notrufservice
  • Kostenerstattung bei Reiseverlängerung/ -unterbrechung
  • Gegen Einmalbeitrag für eine bestimmte Reise oder als Jahresbeitrag für alle Reisen
  • Kosten für Medikamente im Ausland
  • Dolmetscherservices
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen
  • Kostenübernahme für ein Elternteil, wenn minderjähriges Kind ins Krankenhaus muss
  • Familienverträge möglich
  • Spezielle Tarife für Langzeitreisen (ab mehr als 42 Tagen)

Eine Auslandskrankenversicherung ist bereits für ca. 20 bis 30 Euro jährlich abschließbar. Meistens ist das auch preiswerter als jede Reise einzeln zu ver­sichern. Zudem einfacher, da man nicht vor jeder Reise erneut an den Krankenschutz denken muss. Insbesondere Familien können sich rundum absichern. So sind auch volljährige Kinder oft noch ein paar Jahre automatisch mitversichert, auch wenn Eltern und Kinder getrennt voneinander verreisen. Hier ist den Tarifbedingungen zu entnehmen, bis zu welchem Alter die Kinder mitversichert sind.




[ zurück ]